über die Musikkapelle Oberhofen....


Im Jahre 1821 wurde die Musikkapelle Oberhofen zum ersten Mal schriftlich erwähnt, da laut einer Gemeinderechnung 5 Gulden für die "Musibanda" bezahlt wurden.

1849 bereicherten ungarische Militärmusiker die Musikkapelle.

1853 übernahm Johann Prantl für 40 Jahre die musikalische Leitung der Kapelle, die durch ihre musikalischen Leistungen weitum bekannt wurde.

1894 wurde Alois Pöham musikalischer Leiter und in seiner Amtszeit wurde auch die erste Tracht angeschafft.

1903 wurde Nikolaus Daum Kapellmeister und im gleichen Jahr erhielt die Musikkapelle bei der Jahrhundertfeier der Pontlatzer Brücke ein besonderes Lob vom anwesenden Kaiser.

Nach Ende des 2. Weltkriegs im Jahre 1945 war es Pfarrer Leuprecht, der die Musikanten wieder zusammenführte und leitete.

1951 erhielten die Musikanten ihre neue Nationaltracht.

Seit 1951 wurden immer wieder Reisen zu versch. Anlässen in das benachbarte Ausland unternommen.

1956 übernahm Franz Hirnschall, Kapellmeister der Eisenbahnermusik, die musikalische Leitung und führte die MusikantInnen zu Höchstleistungen.

In den Jahren 1968 - 1971 stand die Musikkapelle Oberhofen unter der musikalischen Leitung von Alois Fintl.

1974 übernahm Arnold Breitfuss für 14 Jahre das Kapellmeisteramt und wurde 1989 von Alois Kranebitter abgelöst.

Alois Kranebitter war von 1989 bis 2004 insgesamt 16 Jahre Kapellmeister der Musikkapelle Oberhofen.

2004 bis 2015 war Stefan Köhle Kapellmeister der Musikkapelle Oberhofen.

Unter Stefan Köhle nahm die Musikkapelle Oberhofen an nationalen und internationalen Wettbewerben teil und es konnten mehrere ausgezeichnete Erfolge erzielt werden.

 

Die Musikkapelle besteht aktuell aus 57 aktiven Musikanten/-innen und 6 Marketenderinnen und steht seit 2015 unter der musikalischen Leitung von Christof Etschmann und seit 2012 unter der organisatorischen Leitung von Reinhard Madl jun..

 

Neben der Pflege der Kameradschaft und des Vereinslebens nimmt die Musikkapelle Oberhofen an Konzertveranstaltungen und Marschierwettbewerben im In- und Ausland teil.

Im Dorfgeschehen werden die kirchlichen und kulturellen Veranstaltungen musikalisch umrahmt und mitgestaltet.